«Diese Romantik auf ein Date ins Diner zu gehen, um danach zu rocken und zu rollen, gibt es heute kaum noch...»

Die legendären The Baseballs haben nach über zehn erfolgreichen Jahren noch immer nicht genug von Rock'n'Roll. Ende April 2018 spielen Sam, Digger und Basti gleich drei Konzerte in der Schweiz. In unserem «it's a matter of taste» Interview verrät uns die Band exklusiv mehr über den wahren 50ies-Lifestyle, ihren Lieblingsburger, und was sie am Schweizer Publikum mögen.

Helvti-Diner

Was bedeutet Geschmack für Euch?

Der Geschmack ist natürlich in vielerlei Hinsicht unheimlich wichtig. In den vergangenen zehn Jahren waren wir sehr viel in Europa, aber auch weltweit unterwegs, standen auf vielen Bühnen und haben unterschiedliche Kulturen und Menschen kennenlernen dürfen. Da kam es schon mal vor, dass man bestimmte Geschmäcker hinterfragt (lacht). Gerade auf Tour lernt man aber vor allem, gutes und geschmackvolles Essen bzw. Catering sehr zu schätzen. Wir hatten tatsächlich schon alles...Vom glutamathaltigen Kantinenessen, bis hin zum Sternerestaurant-Menü.

Gibt es Parallelen zwischen Musik und Essen?

Bei der Musik ist es wichtig die Sinne der Zuhörer anzuregen. Mit Leib und Seele dabei zu sein, viel Herzblut und Leidenschaft zu investieren. Nur dann kann man das Publikum erreichen - in der Gastronomie ist das unserer Meinung nach genauso. Ihr covert und interpretiert Songs - was ist Eure Interpretation eines Original Burgers? Wir lieben die klassische Variante eines Cheeseburgers. Kein grosser Schnickschnack, sondern sich aufs Wesentliche konzentrieren. Frischer Paddie, Käse, Gurken, Zwiebeln, Tomate, Salat und eine leckere Burgersauce. Und wenn das dann noch als Doppelcheesburger umhüllt von Papier serviert wird, sind wir schon mega happy!

Die Atmosphäre unserer Diners ist aus den US-50-ies inspiriert, der Zeit, als Elvis Rock'n'Roll prägte. Was ist für Euch der wahre Rock'n'Roll-Lifestyle?

Das Zusammenspiel aus Mode, Musik, Essen aber vor allen Dingen natürlich auch die Ausgehkultur. Man hat heute den Eindruck, dass man damals mehr erleben konnte und ungebundener war. Die Möglichkeiten ständig online zu sein und über jeden alles zu erfahren, schränkt uns alle doch mehr ein, als wir denken. Wir finden mehr in den sozialen Medien statt, als im Umgang mit unseren Mitmenschen. Diese Romantik sich Zeit nehmen zu können, auf ein Date ins Diner zu gehen, um danach auf einer Tanzveranstaltung zu rocken und zu rollen, gibt es heute kaum noch...

Alles Gute bleibt bestehen!

Was würdet ihr von einem Revival der 50ies denken?

Da der Rock'n'Roll niemals stirbt, sind die 50ies eigentlich auch immer aktuell. Mittlerweile gibt es so viele Diners, die Mode der 50ies ist auch immer wieder aktuell, Haarschnitte etc. Alles Gute bleibt bestehen!

Euer (Hair-)Styling oder geschmackvolles Essen - was und wieso ist euch wichtiger?

Die Tolle darf natürlich nicht fehlen und gehört zu unserem täglichen Stylingritual dazu. Allerdings sind wir alle Geniesser und freuen uns über ein leckeres und nahrhaftes Mahl und da wir unheimlich viel Energie benötigen, um eine rockige Show auf die Bühne zu bekommen, möchten wir auf leckeres Essen nur ungern verzichten.

Ihr spielt auf grossen Bühnen vor vollen Rängen und eure Platten werden prämiert - was ist euer Erfolgsgeheimnis?

Das fragen wir uns selbst manchmal. Es kam alles sehr überraschend für uns. Man macht keine Musik, um Preise zu gewinnen - das ist zwar alles super bzw. ein netter Nebeneffekt und trotzdem geht es uns darum dem Publikum mitzuteilen, was wir damals empfunden haben, als wir das erste Mal Elvis gehört haben. Wir waren sehr jung und dennoch war uns klar, dass es so voller leidenschaftlich und Energie war, was wir da hörten. Wir möchten Power und Spass transportieren und wenn wir die Leute mit dieser Musikrichtung berühren können, ist das der beste Lohn für uns.

Ihr spielt im April drei Konzerte in der Schweiz: Was mögt ihr besonders an Auftritten in der Schweiz?

In der Schweiz fühlen wir uns sehr zu Hause. Man kann auch durchaus behaupten, dass die Schweizer mit das treuste Publikum überhaupt sind. Wir werden immer toll empfangen, supportet und haben hier unfassbar viele und treue Anhänger. Von Beginn an war das Schweizer Publikum immer für uns da und dafür sind wir sehr dankbar.

Welche Headline würdet ihr gerne über The Baseballs lesen?

"Baseballs-Mania erreicht die Staaten!" Wir würden unheimlich gerne im Geburtsland des Rock'n'Roll Fuss fassen und eine grosse, erfolgreiche Tour absolvieren. Abgesehen davon ist es Zeit, die Amerikaner davon zu überzeugen, dass auch deutschsprachige Bands wissen, wie man rockt und rollt!

Welchen Song von The Baseballs, sollen wir als Must-have in unsere Helvti Diner Playlist aufnehmen?

Da mit unserem Cover von Umbrella alles für uns angefangen hat, darf dieser Song definitiv gerne in der Playlist sein. Auf unserem Jubiläumsalbum, welches wir in Memphis in den Sun Studios aufgenommen haben, haben wir unter anderem aber auch den Künstlern Tribut gezollt, die uns geprägt haben. Der "The Sun Classics Session" Track ist deshalb auch hörenswert und passt auf eine 50s Rock'n'Roll Playlist.

Vielen Dank für das grossartige Interview. Wir nehmen die Songs gerne in unsere Playlist in den Diners auf. Zu hören und sehen sind The Baseballs live am 24. April 2018 in Bern, am 25. April in Zürich und am 26. April im Volkshaus Basel